Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS)

Zurück zur Übersicht

RCDS? Wer sind wir?

Servus zusammen,

Wir sind Simon Hafner und Jakob Forster (v.l.n.r.). Wir beide kandidieren auf der Liste des RCDS für den School Council der neu gegründeten School of Engineering & Design und sind beide Mitglieder im RCDS.

Der RCDS-TUM e.V. ist eine akkreditierte studentische Gruppe an der TUM, die sich aktiv hochschulpolitisch engagiert. Die Abkürzung RCDS steht für Ring Christlich-Demokratischer Studenten. Als RCDS-TUM bringen wir über die Vernetzung mit dem RCDS in Bayern und den RCDS Bundesverband eure Interessen in Bayern und ganz Deutschland ein. Doch unser Fokus liegt auf liberaler, werteorientierter und parteipolitisch unabhängiger Hochschulpolitik für die Studenten der TUM.

Erstmals hat der RCDS-TUM 1983 an den Wahlen an der TU München teilgenommen, damals für Senat, Fachbereichsrat und den noch existierenden Konvent. Mit einigen Unterbrechungen in der Geschichte nehmen wir seit 2012 wieder jährlich an den Hochschulwahlen teil. 

Nun nochmal zu uns: Simon studiert Mechatronik und Robotik und Jakob Bauingenieurwesen. Beide waren die letzten Jahre (seit 2017 und 2018) für euch schon in den Fachschaftsvertretungen in der Fakultät für Maschinenwesen und Bau, Geo, Umwelt vertreten. Jetzt in der neuen School wollen wir uns genauso wieder einbringen und kandidieren für den School Council und die Studenten Vertretung.

Unsere Themen: Oder warum uns wählen?

Unser Hauptanliegen ist die neu gegründete School bestmöglich für uns Studenten mitzugestalten. So wollen wir uns, als MWler und BGUler, dafür einsetzen, dass wir trotz zwei verschiedenen Standorten gut zusammenwachsen. Unser Ziel ist, dass durch die Verbindung zur School Vorteile für euch entstehen z.B. durch freiere Fächerwahl zwischen den Fakultäten. Aber wir wollen auch verhindern, dass durch die Fusion Nachteile entstehen. So ist es uns wichtig, dass alle Serviceangebote sowohl in Garching als auch in der Innenstadt erhalten bleiben. Auch sollte Pendeln zwischen den Standorten vor Allem im Grundstudium nicht nötig sein.

Etwas allgemeiner setzen wir uns dafür ein die Errungenschaften der digitalen Lehre auch nach Corona weiter zu erhalten. So sollen weiterhin möglichst oft Vorlesungsaufzeichnungen angeboten werden und Klausureinsichten mittels TUMExam online stattfinden. Das schafft mehr Flexibilität und ermöglicht eine einfachere Einsicht. Doch hat sich unserer Meinung nach auch gezeigt, dass digitale Lehre die Präsenzlehre nicht komplett ersetzen kann. Deswegen wollen wir, dass in Zukunft, wenn das möglich ist, alle Lehrveranstaltungen auch in Präsenz angeboten werden. Genauso sollte das, schon aus Fairnessgründen, bei den Klausuren sein. Des Weiteren wollen wir uns dafür einsetzen, dass ausgefallene Praktika zusätzlich schnellstmöglich wiederangeboten werden, sodass keine weiteren Nachteile entstehen.

Ein wichtiges Anliegen ist uns auch die Entwicklung des Campus Garching. Das Galileo wurden nun tatsächlich eröffnet. Ein wichtiger Schritt! Trotzdem ist noch viel zu tun. Wir wollen uns weiterhin dafür einsetzen, dass es günstige Alternativen zur Mensa in Garching gibt wie z.B. einen Supermarkt etc. Auch der Bau von Wohnheimen sollte vorangetrieben werden, damit wir endlich einen vollwertigen Campus bekommen. Eine gute Anbindung an den ÖPNV ist uns genauso wichtig wie der Erhalt von ausreichend kostenlosen Parkplätzen für Studenten.

Vor Allem in der Prüfungszeit wird der Lernraum knapp. Deswegen wollen wir erreichen, dass ungenutzte Seminarräume, Räume im Galileo etc. in der Prüfungszeit als Lernräume unkompliziert zur Verfügung gestellt werden. Um vor Allem am Wochenende auch fit zu bleiben, fordern wir, dass mehr Getränke-, Snack- und Kaffeeautomaten in der Nähe der Lernräume aufgestellt werden.

Wer schon einmal eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben hat, kennt es: Fachrelevante Literatur auch von großen Publishern ist nicht über die Uni-Bibliothek verfügbar. Das wollen wir ändern und auch uns für eine Vereinfachung der Services der Bibliothek stark machen. Denn nur so kann qualitatives wissenschaftliches Arbeiten funktionieren.

Du hast noch ein Thema?

Falls du noch einen Wunsch, Anregung oder einfach was hast was dir auf die Nerven geht? – Dann kannst du uns gerne per Mail (kontakt@rcds-tum.de) über Facebook oder Instagram @rcdstum kontaktieren. Wir freuen uns auf deine Rückmeldung und nehmen deine Anliegen ernst!

Zum Schluss bedanken wir uns für das Vertrauen in den letzten Jahren und freuen uns sehr, wenn du uns auch dieses Jahr wieder 4 Stimmen bei der Hochschulwahl gibst. Weitere Infos auch zur Senatsliste findest du unter www.rcds-tum.de!

Simon Hafner 
Alter: 22
Semester: Mechatronik und Robotik, 4. Semester

Erfahrung/Hobbys:

Ich bin Vorsitzender RCDS-TUM e.V. seit WS19/20, aber engagiere mich hochschulpolitisch seit dem 1. Semester. Außerdem bin ich für euch in der Fachschaftsvertretung MW seit WS17/18 und hab damit schon etwas Erfahrung. Des Weiteren interessiere ich mich sehr für Luftfahrt, die ja auch Teil der neuen School wird. Meine Hobbys sind Taekwondo und natürlich das Engagement im RCDS.

Jakob Forster 
Alter: 24
Semester: Bauingenieurwesen, 1. Mastersemester

Erfahrung/Hobbys:

Seit dem Wintersemester 18/19 bin ich gewählter Vertreter der Fachschaftsvertretung BGU und dort Mitglied der Studienqualitätskommission (SQK). Dort möchte ich weiterhin meine Erfahrungen einbringen.

Autoren

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Hochschulwahl 2021 | Reisswolf - […] RCDS […]
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Powder Bed Fusion Redefining Manufacturing Horizons

Powder Bed Fusion Redefining Manufacturing Horizons

A series of beyond 3D printing Author: Kaavya Ramachandran Person interviewed: David Wenzler from Institute of Machine Tools and Industrial Management (iwb) Can you elucidate the operational intricacies of the powder bed fusion technology? David Wenzler: Powder bed...

TUM.Additive

TUM.Additive

Author: Kaavya Ramachdran Person interviewed: Nick Loth Meet Nick Loth, a project manager at the TUM Venture Labs Additive Manufacturing. The TUM Venture Labs support you in turning your deep tech or life science idea into entrepreneurial impact – across the entire...

Metal Fusion Marvels

Metal Fusion Marvels

A series of beyond 3D printing “Meet Emre Osmanoglu, a Research Assistant at TUM's Chair of Materials Engineering of Additive Manufacturing. In this interview, we dive into the realm of direct energy deposition technology, exploring the forefront of materials...

[mailpoet_form id="1"]