Allergieforschung für die Katz

Niesen und Juckreiz sind nur einige der Begleiterscheinungen einer allergischen Reaktion. Wenn Katzen und Menschen aufeinander treffen, sind diese Symptome keine Seltenheit. Doch trotz steigender Tendenz sind zum Glück nicht alle betroffen. Forschern zufolge sind zirka 2% der Hauskatzen auf Menschen allergisch. Siamkatzen rea-gieren am empfindlichsten auf menschliche Haare oder Hautschuppen. Abhilfe soll die Forschung schaffen, mittels Hyposensibilisierung und Therapien. Bis dahin bleibt den verschnupften Stubentigern nur, ihre Besitzer zu meiden. Aber das machen die ja meistens sowieso schon.

Autoren

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pilze

Pilze

und warum wir ohne sie vielleicht keine Sprache hätten Während Pilze für viele nur ein beliebter (oder unbeliebter) Bestandteil von Mahlzeiten sind, steckt hinter diesem Überbegriff ein breites Spektrum von Lebewesen, die sich nur schwer unter einem Begriff...

Die Reize der Werkstoffwissenschaften

Die Reize der Werkstoffwissenschaften

Christian Krempaszky im Interview Reisswolf: Sie kommen von einem der zwei Mechanik-Lehrstühlen im Maschinenwesen, die früher nur Mechanik A und Mechanik B hießen. Nun sind Sie hier am Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften im Fachbereich Kontinuumsmechanik. Wie kam es...

Fachschaft Kompakt (02/2023)

Fachschaft Kompakt (02/2023)

Leitung Liebe Kommiliton*innen, Langsam ist so richtig Sommer und wir hoffen, ihr könnt das warme Wetter trotz der anstehenden Prüfungszeit genießen. Wir haben Anfang Juni einen Wiki-Tag organisiert, an dem wir unser FSMB-Wiki überarbeitet haben. Anfang Juli haben wir...

[mailpoet_form id="1"]